Dienstag, 24. Juni 2008

Love comes to Me

Es ist ja gar nicht immer so einfach, seine beiden Lieblingssteckenpferde in einem Stall unterzubringen. Schon gar nicht, wenn es sich dabei um Musik (Bonnie Prince Billy Konzert) und Fußball (EM Viertelfinale Spanien gegen Italien) handelt. Dennoch hab ich es vergangenen Sonntag im WUK versucht. Man fühlt sich wie ein Schizophrener: Denn man will weder die mehr oder weniger spannende Endphase eines EM Viertelfinales, noch die wunderbar melancholisch anmutenden Songs eines der besten Songwriter aller Zeiten versäumen. Also was tun? Es muß ein Kompromiss her. Und so steht man mit einer Horde ähnlich zerrissener Herrn mittleren Alters in der kleinen Halle vor der eigentlichen Konzerthalle und schaut Fußball, mit Will Oldham als Hintergrundbemalung. Das hat er wirklich nicht verdient. Und ich auch nicht, denn der wirklich schwache Weltmeister, für den mein Herz geschlagen hat, scheidet völlig verdient im Elfmeterschießen aus. Also schnapp ich mir ein kühles Bier und kämpfe mich hängenden Hauptes durch die Menschenmassen. Um das zu hören:

video
Und ihn zu sehen:
Dieses Konzert hat mich für das lausige Match mehr als nur entschädigt. Will hat mit seinen "alternative-Country" Nummern mich und das Publikum des Wiener WUK´s verzaubert und mit zahlreichen Zugaben, von denen ich hier leider keine namentlich nennen kann, nicht nur mir den Abend so was von gerettet!
Und weil ich ja so eine ähnliche "Frisur" wie der Herr Oldham habe, bin ich schwer am überlegen, ob ich mir aus meiner 3-Tages-Ziegenbartkombi nicht einfach einen Bonnie Prince Billie Gedächtnisbart wachsen lass!

Kommentare:

Brucki hat gesagt…

beim versuch, die beiden steckenpferde gleichzeitig in den stall zu bringen, ist dir entgangen, daß spanien-italien ein viertelinale und kein halbfinale war :-)

Mäx hat gesagt…

Danke Meister, wird natürlich gleich ausgebessert!